0208 – 439 618 14 kontakt@praxiskuhn.de

Streit mit den Kindern – Stress mit den Eltern …
… das kommt in den besten Familien vor. Ist bis zu einer gewissen Grenze okay. Ab wann diese Grenze überschritten ist, ist oft nicht so ganz klar und dennoch werden Sie ein Gefühl dafür haben.

Wenn Ihr Kind verstärkt Auffälligkeiten entwickelt, Sie mit Ihren bisherigen Vorgehensweisen nicht mehr weiter kommen und sich die Sorgen häufen, kann eine Familientherapie sehr effektiv und hilfreich sein.

Aber auch Themen wie Arbeitslosigkeit, Umzug, Trennung, Trauer können eine Familie so belasten, dass der Zugriff auf vorhandene Kräfte und Potentiale verschüttet ist.

Verlieben sich getrennte Eltern neu und gründen mit ihren Kindern eine neue Familie, so geht das nicht ohne konstruktive Auseinandersetzung und Aufregung. Die notwendigen Prozesse so zu gestalten, dass alle mitgenommen werden ist eine große Herausforderung.

Was passiert in der Familienberatung und Familientherapie?

In der Familientherapie können Eltern ein anderes Verständnis der Symptomatik ihres Kindes gewinnen, können in einen besseren Austausch über Erziehungsthemen kommen, um schließlich wieder Entscheidungen treffen und durchsetzen zu können.

Vor allem aber wird in der Familientherapie jedes Familienmitglied gehört und gesehen. Dadurch entstehen oft erstaunliche Aha- Effekte und ein neues Verständnis der bisherigen belastenden Verhaltens- und Kommunikationsmuster wird möglich. Verschüttete Fähigkeiten und Stärken können entdeckt und die Selbstheilungskräfte der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen mobilisiert werden.

Da die Familientherapie immer prozessorientiert ist, werden wir uns ggf. in unterschiedlichen Konstellationen verabreden. Je nach Bedarf arbeite ich nicht nur mit der ganzen Familie, sondern auch mal nur mit den Eltern, nur mit dem Kind / Jugendlichen oder den Geschwistern. Außerdem kann es sein, dass in Absprache mit Ihnen andere wichtige Personen oder Einrichtungen wie Kindergarten, Schule, Klinik etc. miteinbezogen werden.